EKHN
Evangelische Christuskirche Bingen
Dromersheimer Chaussee 1   #   55411 Bingen am Rhein   #    Anreise
Verweise Taufe Konfirmation Trauung Bestattung Besinnliches
Tel.:
Fax :
Kontakt
Christuskirche

Spendenkonto
Sparkasse Rhein-Nahe, Bingen
IBAN:
DE06 5605 0180 0038 0198 40

Kirche
Für eine 360 Grad Innenansicht, Bild klicken
Die Evangelische Christuskirche Bingen wurde 1962/63 nach Plänen von Gerhard Hauss, Architekturbüro Hauss und Richter, Heidelberg, für die neu gegründete Kirchengemeinde zwischen Dromersheimer Chaussee, Saarlandstraße und Bannzäunerweg als Betonskelettkonstruktion erbaut.

Über dem quadratischen Gottesdienstraum ragt ein über Eck gestelltes, massives, mit Kupferplatten gedecktes Kreuzdach auf.

Die gebrochenen Außenwände aus Rotklinkern sind im Dachbereich in sechszonige Gitter mit variierter Feinstruktur aufgelöst.

Der Innenraum, durch die zwei Portale der Nordvorhalle (reliefierte Bronzetüren von Günther Lossow, Köln) über eine großzügige Freitreppe erschlossen, vor allem geprägt durch die zeltartige Wirkung des offenen Daches, das auf vier Pfeilern ruht, die farbig-leuchtende Verglasung des Lichtgitters (Entwürfe Klaus Arnold, Karlsruhe) sowie die weiß gestrichenen Betonpartien.

Durch die Stellung der Dachkonstruktion werden niedrige dreieckige Anräume ausgeschieden. Anordnung der achteckigen Altarinsel im Süden (einbezogen die seitlich platzierte Kanzel). Ihre zentrale Stellung wird durch die Anordnung des Gemeindegestühls in drei Reihen betont.
Ihr Gegenüber bildet die Sängerempore mit gestaffelter Front, über der sich die Orgel (1963-1966, Orgelbauanstalt Werner Bosch, Kassel-Sandershausen) auftürmt.

Altarkreuz aus Metall nach Entwürfen des Heidelberger Architekten Edwin Neyer.
In der Südwestecke Taufstein (Entwurf G. Lossow) vor dem Hintergrund des figürlichen "Tauffensters".

Um den eingetieften quadratischen Hof angeordnet der Campanile und als einheitliche, bis 1965 fertiggestellte Gruppe von Flachdachbauten aus Beton und Rotklinkern Pfarrhaus und Gemeindehaus, abgerückt der Kindergarten.