EKHN
Evangelische Christuskirche Bingen
Dromersheimer Chaussee 1   #   55411 Bingen am Rhein   #    Anreise
Verweise Taufe Konfirmation Trauung Bestattung Besinnliches
Tel.:
Fax :
Kontakt
Christuskirche

Spendenkonto
Sparkasse Rhein-Nahe, Bingen
IBAN:
DE06 5605 0180 0038 0198 40

Konfirmation - mit Gott aufbrechen ins eigene Leben!
Konfirmandinnen und Konfirmanden befinden sich in dem wichtigen Lebensabschnitt der Pubertät: sie sind keine Kinder mehr und noch keine richtigen Erwachsenen. Sie beginnen, ihren eigenen Weg zu suchen und das Leben selbst in die Hand zu nehmen. Auch in Sachen Gott und Kirche müssen sie ihren Weg finden und selbst entscheiden, was Glaube für sie bedeutet.

Die Konfirmandenzeit ist ein Angebot der Kirchengemeinde, junge Menschen an der Schwelle zum Erwachsenwerden in ihrem Glauben und bei der Suche nach ihrem eigenen Lebensweg zu begleiten und zu unterstützen. In der Konfirmandengruppe, im Gespräch mit Gleichaltrigen und mit der Pfarrerin, sollen sie Hilfe für die eigene Lebens- und Glaubensgestaltung empfangen. Sie sollen erfahren, warum andere Menschen an Gott glauben und zum eigenen Glauben ermutigt und im eigenen Glauben gestärkt werden.
Stärkung oder Festigung ist auch die deutsche Bedeutung des lateinischen Wortes "konfirmare". Im Konfirmationsgottesdienst stehen darum das Bekenntnis des Glaubens und der Segen für den weiteren Lebensweg im Vordergrund.
Mein Kind ist nicht getauft. Kann es konfirmiert werden?
Ihr Kind kann am Konfirmandenunterricht teilnehmen. Wenn das Kind nicht getauft ist, so wird das Kind während der Zeit des Konfirmandenunterrichts getauft.
Welche Rechte erhält man durch die Konfirmation?
Als konfirmierte Christin oder konfirmierter Christ haben die Jugendlichen folgende Rechte:
  • Sie können Patin bzw. Pate werden.
  • Sie haben aktives Wahlrecht, um die Mitglieder des Kirchenvorstandes der Gemeinde zu wählen.
  • Sie können ab dem 14. Lebensjahr als Jugenddelegierte in den Kirchenvorstand gewählt werden, ab 18 Jahren können sie dann für den Kirchenvorstand kandidieren.
  • Sie können kirchlich heiraten, da die Trauung in der Regel die Konfirmation voraussetzt.
  • Sie dürfen im Notfall die sogenannte Nottaufe vornehmen.
  • Sie sind eingeladen, selbständig am Abendmahl teilzunehmen. (Mit dem Einverständnis ihrer Eltern dürfen bei uns schon Kinder am Abendmahl teilnehmen.)
Was soll mein Kind bei der Konfirmation anziehen?
Es gibt keine festen Vorschriften mehr, wie das früher der Fall war. Die Kleidung sollte den festlichen Charakter des Tages unterstreichen und gleichzeitig bequem sein.
Endet das Patenamt mit der Konfirmation?
Offiziell enden die Aufgaben der Paten mit der Konfirmation, weil der oder die Jugendliche dann religionsmündig ist. Aber es ist schön, wenn die guten Kontakte zwischen Paten und Patenkind ein Leben lang bestehen bleiben.
Dürfen wir während des Konfirmationsgottesdienstes fotografieren oder filmen?
Um den festlichen Charakter der Konfirmation und die nötige Konzentration nicht zu stören, ist das Fotografieren während des Gottesdienstes nicht gestattet. Es besteht aber die Möglichkeit, vor oder im Anschluss an den Gottesdienst Fotos zu machen. Außerdem werden von der Kirchengemeinde Fotos angeboten, die günstig zu erwerben sind.